Wie viel Eiweiß darf ich täglich essen?

Eiweiß wird in den Medien als Kraftfutter und Schlüssel zum Abnehmen angepriesen. Keine Frage, Eiweiß ist lebensnotwendig und gesund. Aber wie hoch ist der Tagesbedarf an Eiweiß eigentlich? Und kann man auch zu viel Eiweiß essen?

Eiweiße sind wichtige Baustoffe des Körpers und übernehmen regulierende Funktionen. Sie bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige Aminosäuren kann der Körper nicht selbst herstellen, diese müssen mit der Nahrung aufgenommen werden.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt täglich 0,8 g Eiweiß pro kg Körpergewicht. Bei Menschen, die einen körperlich anstrengenden Beruf haben, viel Sport treiben sowie auch älteren Menschen ist der Eiweiß-Tagesbedarf auf etwa 1,2–1,4 g erhöht.

Bei einer eiweißbetonten Diät wird empfohlen, 20–30 % der täglichen Energiezufuhr in Form von Eiweiß aufzunehmen, um optimale Abnehmerfolge zu erzielen. Beim Muskelaufbau liegt der Tagesbedarf an Eiweiß bei 1,5–2,2 g Eiweiß pro kg Körpergewicht. Dieser wird mit einer durchschnittlichen Mischkost problemlos abgedeckt. Gute Eiweißquellen sind Fleisch, Fisch, Eier oder Milchprodukte. Aber auch einige pflanzliche Lebensmittel wie Hülsenfrüchte, Nüsse oder verschiedene Getreidesorten enthalten reichlich Eiweiß.

Die weitere gute Nachricht: Eine eiweißreiche Ernährung hat keine schädlichen Einflüsse auf den Körper, auch nicht wie oft befürchtet auf die Nieren. Lediglich bei Nierenerkrankungen sollte man sparsam damit sein.

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Eiweiß hilft, den Blutdruck zu senken und die Knochengesundheit fördert. Personen mit erhöhten Blutfettwerten oder einem hohen Cholesterinspiegel sollten allerdings auf fettreiche tierische Eiweißlieferanten wie Wurst oder fette Milchprodukte verzichten, um das Risiko für eine Arterienverkalkung nicht zu erhöhen.

Quelle: EAT SMARTER, Portal für ausgewogene Ernährung, Fitness und Gesundheit, www.eatsmarter.de

Foto: Fotolia: ©baibaz

Zurück