Rezept der Woche: Gebratener Rosenkohlsalat mit Quinoa

Rosenkohl einmal anders: in gebratener Version als Salat. Lassen Sie sich überraschen.

Zutaten für 4 Portionen

  • 200 g Quinoa
  • ½ Radicchio
  • 500 g Rosenkohl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 6 EL Tahin (Sesampaste)
  • 1 Stück Ingwer
  • 5 EL Olivenöl
  • 3 EL Cranberrys
  • 3 EL Walnusshälften

Zubereitung

  1. Quinoa abbrausen, nach Packungsanweisung 15 Minuten in Salzwasser gar kochen.
  2. Radicchio abbrausen, Strunk entfernen und fein schneiden.
  3. Rosenkohl abbrausen, von den einzelnen Röschen den Strunk und gegebenenfalls die äußeren, trockenen Blätter entfernen, Röschen halbieren.
  4. Öl erhitzen, Rosenkohlhälften und lose Blätter kurz scharf anbraten, dann auf mittlerer Hitze ca. 5 Minuten weiterbraten. Dabei ständig wenden, damit nichts anbrennt. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Etwas Wasser zugeben und bei geschlossenem Deckel und kleiner Hitze weitere 10 Minuten garen. Kurz vor Garende den Radicchio beifügen und mitdünsten.
  5. Für das Dressing Tahin, fein geriebenen Ingwer und etwas Wasser anrühren. Öl unterschlagen.
  6. Quinoa, Rosenkohl und Radicchio vermengen. Dressing, Cranberrys und Nüsse darüber geben. Alles gut mischen und nochmals abschmecken.

Wichtig zu wissen: Zum Braten eignet sich nur frischer Rosenkohl, denn die Tiefgekühlversion enthält zu viel Wasser und würde matschig werden.

Foto: © vaaseenaa - stock.adobe

Zurück