Krankenversicherung 2019: Entlastungen für die Beitragszahler

Für Beitragszahler der Gesetzlichen Krankenversicherung werden die Sozialversicherungsbeiträge 2019 in der Regel spürbar sinken. Der gegenüber dem Vorjahr um 0,5 % höhere Pflegebeitrag von 3,05 % wird durch die günstigere Arbeitslosenversicherung (2,5 %) ausgeglichen. Der Zusatzbeitrag wird ab 2019 außerdem zur Hälfte von Arbeitgeber oder Rentenversicherung übernommen und nicht mehr wie bisher vom, Arbeitnehmer allein getragen. Für die Mitglieder der BKK Achenbach Buschhütten bedeutet dies in der Regel eine Entlastung um 0,4 % ihres Bruttoeinkommens.

Überblick über die wichtigsten Rechengrößen 2019

Versicherungszweig Beitragssatz BBG* (jährlich)
Krankenversicherung 14,6 % (zzgl. 1,4 % Zusatzbeitrag) 54.450 €
Pflegeversicherung 3,05 % (bzw. 3,3 % für Kinderlose ab dem 23. LJ) 54.450 €
Rentenversicherung 18,6 % 80.400 € (Ost: 73.800 €)
Arbeitslosenversicherung 2,5 % 80.400 € (Ost: 73.800 €)

*Beitragsbemessungsgrenze: Bruttoeinkommen, das in die Beitragsberechnung maximal einfließt

Weitere Grenzwerte in der GKV

  • Versicherungspflichtgrenze: 60.750 € (Jahresbruttoeinkommen); seit 31.12.2002 PKV-versichert: 54.450 €
  • Mindestbemessungsgrundlage freiwillig Versicherter (monatlich): 1.038,33 €
  • Gesamteinkommensgrenze (monatlich) für den Anspruch auf Familienversicherung: 445 € bzw. 450 € bei Minijob

Foto: © drubig-photo - stock.adobe

Zurück